Anreizsystem: DB Netz wieder am Zug

Das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen findet es konsequent, dass die Bundesnetzagentur dem vorgelegten Entwurf der DB Netz AG für ein Anreizsystem zur Steigerung der Pünktlichkeit ihre Zustimmung verweigert hat.

Zur Meldung

Umsteuern in der Verkehrspolitik

Innovationen standen im Mittelpunkt des Spätsommerabends beim Netzwerk Europäischer Eisenbahnen

Hohe Priorität für Investitionen in die Schiene

Zur Meldung

 

Im Video: Innovation für den Schienengüterverkehr der Zukunft!

Bahnbranche wirbt mit Film bei der neuen Bundesregierung für eine schnelle Umsetzung des Masterplans Schienengüterverkehr.

Video ansehen

Video Download

Zur Pressemitteilung

Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V.

Wettbewerbsbahnen wickeln die knappe Hälfte des Schienengüterverkehrs in Deutschland ab. 2016 waren das 126 Milliarden Tonnenkilometer (lt. BNetzA). Wir wollen, dass es mehr werden: Als Netzwerk Europäischer Eisenbahnen sind wir der Zusammenschluss von über 50 Mitgliedern, zu denen Eisenbahn­verkehrs­unternehmen und Unternehmen aus deren Umfeld gehören. Fairer Wettbewerb auf der Schiene ist unser Hauptanliegen.

weiterlesen

Bahnverbände begrüßen Start des „Zukunftsbündnis Schiene“

09.10.2018 - Bahnverbände begrüßen Start des „Zukunftsbündnis Schiene“ - Wichtiger Schritt zur Verbesserung des Angebots auf der Schiene

mehr

Schienengüterverkehr schrumpft nicht, er wächst

08.10.2018 - Wettbewerbsbahnen erwarten 50 Prozent Marktanteil „Deutschland braucht eine Bahnreform 2“ bringt das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) eine wesentliche Erwartung anlässlich des

mehr

Rastatt 1-year anniversary: Is the rail system today better equipped to deal with disruptions?

02.10.2018 - ERFA, NEE and UIRR Press release: Rastatt anniversary One year after the reopening of the Rastatt line ERFA, NEE and UIRR highlight the lessons learnt and the positive steps taken to tackle rail freight’s

mehr

Bundesrat verhindert zusätzliche Gebühren-Belastung des Schienenverkehrs

21.09.2018 - Hoheitliche Aufgaben sollten nicht durch Eisenbahnunternehmen finanziert werden

mehr