RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH

Die RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH - ein Unternehmen mit langer, bewegter Geschichte

Am 20. Dezember 1900 ging die Kleinbahn Beuel-Großenbusch in Betrieb. Zweck des Bahnbaus war die Erschließung des östlichen Beueler Hinterlandes für die Unternehmen, die sich an den dortigen Tonvorkommen angesiedelt hatten. Bis Ende der 1920er Jahre war Basaltgestein ein weiteres wichtiges Transportgut aus den Steinbrüchen am Finkenberg. Durch die zunehmende Konkurrenz des Straßengüterverkehrs musste die Kleinbahn 1994 endgültig ihren Betrieb einstellen.
Die heutige RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH wurde im Sommer 1994 gegründet. Die Stadt Bonn kaufte Anfang 1995 die Strecke Beuel - Großenbusch und verpachtete sie der RSE. Seit 1995 betreibt die RSE die 4,6 km lange Strecke Beuel bis Hangelar als Hausstrecke. Der weiterführende 1,7 km lange Abschnitt bis nach Großenbusch wurde bereits Ende 1965 stillgelegt und etwas später abgebaut.

Heute ist die RSE ein mittelständisches Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen des öffentlichen Verkehrs mit Sitz in Bonn und betreibt mit einer bundesweiten Zulassung für den öffentlichen Eisenbahnverkehr Personen- und Güterverkehre auf dem Schienennetz der DB Netz AG. Regelmäßigen Schienengüterverkehr betreibt die RSE in den Räumen Köln/Bonn und Koblenz/Andernach.

Darüber hinaus ist die RSE als Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bayern engagiert. Sie kooperiert dort mit Kommunen, Bürgerinitiativen sowie Eisenbahnvereinen und unterstützt diese bei der Reaktivierung von Strecken und deren Betrieb. Als Beispiele seien hier die Oleftalbahn in der Eifel, die Wiehltalbahn im Bergischen Land und die Ilztalbahn in Bayern genannt. Positive Beispiele bei denen das Aus dieser Strecken verhindert werden konnte. Heute finden dort wieder regelmäßige Touristik- und Güterverkehre statt.

Seit 2010 bietet die RSE regelmäßig Touristikfahrten an. Zum Einsatz kommen MAN-Schienenbusse der Baujahre 1956 (VT 23) und 1960 (VT 25). Diese renovierten Triebwagen sind mit WC und einer kleinen Küche/Bar ausgestattet. Der Charme dieser alten Schienenbusse liegt darin, ein ganz besonderes Bahngefühl aus alter Zeit wieder wach zu rufen. Während der Fahrt haben Sie Bewegungsfreiheit und selbstverständlich können alle Eisenbahnbegeisterten dem Lokführer über die Schulter schauen.

Kontakt

RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH

Königswinterer Str. 52
53227 Bonn
Deutschland

E-Mail:info@rhein-sieg-eisenbahn.de
Telefon:+49 (0)228 8503400
Telefax:+49 (0)228 85034010
Website: www.rse-bonn.de