Bocholter Eisenbahngesellschaft mbH

Bocholter Eisenbahngesellschaft mbH

Vier Mitglieder des in Bocholt ansässigen Vereins zur Erhaltung und Förderung des Schienenverkehrs e.V. (VEFS) gründeten am 24.09.2002 die Bocholter Eisenbahngesellschaft mbH (BEG). Bekannt wurde die Gesellschaft als lokaler Dienstleister im Logistikkonzept „Smirnoff Ice on Rail“. Nach dem Ende des Projektes suchte sich die BEG, die seit 2005 auch als Eisenbahnverkehrsunternehmen für Personen- und Güterverkehr zugelassen ist und über drei eigene Diesellokomotiven der BR´en 203, 221 und 295 verfügt, neue Betätigungsfelder.

Die BEG ist vor allem rund um den Knotenpunkt Emmerich tätig und bespannt zudem seit 2006 mehrmals wöchentlich einen Ganzzug mit Kupferhalbzeugen zwischen Lünen und Hettstedt in Sachsen-Anhalt bzw. im Wechsel inzwischen auch nach Emmerich. Weitere regelmäßige Leistungen werden mit Chemieprodukten zwischen Dormagen und Emmerich, in Kooperation mit der DB Schenker Rail zwischen Oberhausen, Hamminkeln und Emmerich, sowie in Papier- und Stahlverkehren erbracht. Zusätzlich werden bundesweite Überführungsfahrten vor allem mit Gleisbaufahrzeugen und Arbeitszugleistungen angeboten.

Der Personalbestand der BEG umfasst neben den Geschäftsführern im Mai 2014 5,5 Mitarbeiter, die im Eisenbahnbetriebsdienst tätig sind. Am 17.11.2011 wurde die Sitzverlegung von Bocholt nach Dinslaken beschlossen, wo die BEG schon länger ein Büro unterhielt.

Kontakt

Bocholter Eisenbahngesellschaft mbH

Steigerstraße 13
46537 Dinslaken
Deutschland

E-Mail:info@bocholter-eisenbahn.de
Telefon:+49 (0)2064 4703880
Telefax:+49 (0)2064 476497
Website: www.bocholter-eisenbahn.de