Versorgung über die Schiene gemeinsam sichern - Verkehrssektor legt Charta für verstärkte Zusammenarbeit in der Corona-Krise vor

26.03.2020

Führende Vertreter der Verkehrsbranche haben sich in einer gemeinsamen Charta zu einer verstärkten Zusammenarbeit in der Corona-Krise bekannt, um die Versorgung über die Schiene sicherzustellen. „Diese Herausforderungen können wir nur zusammen bewältigen“, heißt es in der Erklärung. Unterzeichnet haben neben der Deutschen Bahn, Kombiverkehr und der Hamburg Port Authority HPA die Allianz pro Schiene, das Deutsche Verkehrsforum, der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, der Verband der Bahnindustrie in Deutschland, das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen, Mofair und der Verband der Güterwagenhalter in Deutschland.

Die Charta im Wortlaut

 

Pressekontakt Allianz pro Schiene: Markus Sievers, Tel. +49 30 2462599-20, Mobil +49 162 2115364, markus.sievers@allianz-pro-schiene.de