Positionspapier Eisenbahnregulierung

28.07.2009

Thesen zur Regulierungspolitik

Die Deutsche Bahn AG hat auf mehreren, für den Wettbewerb auf der Schiene zwingend erforderlichen Infrastrukturmärkten ein Monopol inne. Insbesondere der Zugang zum Schienennetz, der Betrieb von Serviceeinrichtungen wie Bahnhöfen und Rangierterminals sowie die Belieferung mit Bahnstrom - wesentlich für alles aktiven EVU - wird von Unternehmen der Deutschen Bahn AG betrieben. Das aus dieser Monopolstellung resultierende Diskriminierungspotential und die Lösungsansätze der Regulierungsvorschriften analysiert dieser Bericht. Er legt ferner konstruktive Vorschläge zur Beseitigung der gröbsten Defizite des gegenwärtigen Regulierungsregimes vor.