News

Felssturz im Rheintal – jetzt noch größere Schäden verhindern - Deutsche Bahn AG ist mit Netzmanagement nach größeren Störfällen überfordert

24.03.2021 - Vor neun Tagen begrub eine Gesteinslawine bei Kestert im Mittelrheintal südlich von Koblenz die beiden rechtsrheinisch verlaufenden Schienenstränge des Europäischen Güterverkehrskorridors Rhine-Alpine. Die Strecke ist das Herzstück der systemrelevanten Verkehre für Industrie und Handel zwischen Norditalien, der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden und Belgien. Frühestens rund um Ostern sollen aktuellen Prognosen der DB Netz AG zufolge dort wieder Züge rollen, Umleitungen sind keine wirkliche Lösung.

mehr

Gemeinsame Pressemitteilung von mofair e.V. und NEE e.V.: DB AG: Kann dieser Aufsichtsrat denn „Aufsicht“?

23.03.2021 - Verbände fordern unternehmensübergreifende Corona-Hilfen und Abbruch des aktuellen Beihilfeverfahrens Kurz vor der Sitzung des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn AG fordern die Wettbewerbsverbände mofair und NEE endlich volle Transparenz zur wirtschaftlichen Lage des Konzerns und der Höhe der Corona-Schäden. Die bereits an die Öffentlichkeit lancierten hohen Verluste im Jahr 2020 legen die Vermutung nahe, dass der DB-Vorstand eher dramatisieren als gegensteuern wollte.

mehr


CO2-Emissionen im Güterverkehr – Entwarnung wird nicht durch Zahlen gestützt – Unterstützung für Fridays for Future – Steuersubvention beim Diesel beenden

18.03.2021 - Unter dem Titel #AlleFür1komma5 ruft „Fridays for future“ morgen zum Globalen Klimastreik auf und fordert #NoMoreEmptyPromises! Die Güterbahnen warnen davor, sich wegen Corona zurückzulehnen. Schnell umsetzbar und technologieneutral wäre die Abschaffung des Dieselsteuerprivilegs.

mehr

Abgehakt: Dritter Jahrestag des Koalitionsvertrages verstreicht ohne Neuigkeiten - Güterbahnen plädieren für Expert:innenkommission zu notwendigen Bahnreformen

12.03.2021 - „Mehr Staat wagen“ hat bei/im Umgang mit der Deutschen Bahn AG in dieser Legislaturperiode nach Ansicht des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen keinen erkennbaren Fortschritt produziert. Zum heutigen dritten – und letzten - Jahrestag des aktuellen Koalitionsvertrages von CDU, SPD und CSU hat der Verband einen Rückblick auf die Vorhaben der Koalition geworfen, die DB wieder stärker politisch zu steuern.

mehr


Gemeinsame Presseinfo von mofair und NEE: Was hat die Deutsche Bahn mit Commerzbank und Lufthansa gemeinsam? – Exklusive staatliche Krisenhilfe ist nur mit Auflagen möglich

09.03.2021 - Steuerzahler:innen fahren laut Ehrmann-Gutachten besser mit einer Fremdkapitallösung Die Deutsche Bahn AG hat ein Produktivitätsproblem, gegen das die akuten Corona-Probleme regelrecht verblassen. Das ist das besorgniserregende Ergebnis einer Studie des Universitätsprofessors Dr. Thomas Ehrmann (Uni Münster), das dieser im Auftrag der Verbände mofair e.V. und Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V. erstellt und heute in Berlin vorgestellt hat.

mehr

Eigen- oder Fremdkapitalfinanzierung der DB AG: Eine Analyse aus Steuerzahlersicht

09.03.2021 - Steuerzahler:innen fahren laut Ehrmann-Gutachten besser mit einer Fremdkapitallösung Die Deutsche Bahn AG hat ein Produktivitätsproblem, gegen das die akuten Corona-Probleme regelrecht verblassen. Das ist das besorgniserregende Ergebnis einer Studie des Universitätsprofessors Dr. Thomas Ehrmann (Uni Münster), das dieser im Auftrag der Verbände mofair e.V. und Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V. erstellt und heute in Berlin vorgestellt hat. Hier finden Sie das vollständige Gutachten, eine Zusammenfassung, den Lebenslauf von Herrn Universitätsprofessor Dr. Thomas Ehrmann und die gemeinsame Presseinformation von mofair und NEE von zum Download.

mehr


Durchbruch: Bundesrat votiert für ETCS-Förderung aus Mitteln des EU-Wiederaufbaufonds - nun ist Olaf Scholz am Zug

05.03.2021 - Soeben hat der Bundesrat in seiner 1001. Sitzung dem Änderungsvorschlag seines Verkehrsausschusses zugestimmt, demzufolge 4 Mrd. Euro aus dem „Deutschen Aufbau- und Resilienzplan“ (DARP) für die Modernisierung der Eisenbahnsicherungstechnik genutzt werden sollen. Im Detail sieht der unter Ziffer 24 abgestimmte Punkt vor, die fahrzeugseitigen Komponenten der europäischen Eisenbahnleit- und Sicherungstechnik European Train Control

mehr

Grenzkontrollen - Güterbahnen fordern Abkehr von Schema F - hohe Infektionssicherheit des Schienengüterverkehrs muss berücksichtigt werden

02.03.2021 - Trotz der Grenzkontrollen an den Grenzen zu Tschechien und Österreich konnten die Güterbahnen den systemrelevanten Güterzugverkehr aufrecht erhalten. Angesichts der Diskussion über eine Verlängerung von Grenzkontrollen und der Unsicherheiten, wie es an der französischen Grenze weitergeht, fordern wir Länder und Bund nunmehr öffentlich auf, die anerkanntermaßen hohe Infektionssicherheit im kontaktarmen und gut geführten Schienengüterverkehr zum Anlass für spezifische, einfache Regelungen an den Grenzen zu nehmen.

mehr


PI-Netzbeirat: Netzbeirat fordert massiven Ausbau und Modernisierung der Infrastruktur

24.02.2021 - Hohe Netzauslastung, die Verkehrswende und die Klimadiskussion erfordern den massiven Ausbau und die Modernisierung der Schienenwege. Der Netzbeirat der DB Netz AG hat Ende Februar seine Stellungnahme zum Geschäftsplan 2019 der DB Netz AG übergeben. Mit der Vorlage des zweiten Geschäftsplans wurde ein Schritt in die richtige Richtung gemacht. Der gesetzlich festgelegte Auftrag des Netzbeirats, eine „optimale und effiziente Nutzung und Bereitstellung und Entwicklung der Infrastruktur…“ proaktiv aus Marktsicht zu begleiten, bleibt oberste Leitlinie seiner Agenda.

mehr

Durchbruch für digitale Leit- und Sicherungstechnik bei der Eisenbahn? - Bundesländer wollen EU-Mittel für ETCS-Technik einsetzen

23.02.2021 - Das NEE begrüßt den Vorstoß des Verkehrsausschusses des Bundesrates, die Mittel des Deutschen Aufbau- und Resilienzplans für fahrzeugseitige ETCS-Technik und somit für die Modernisierung der klimafreundlichen Eisenbahn zu nutzen.

mehr


Gemeinsame Presseinformation vom Fahrgastverband PRO BAHN und NEE: Winterkapitulation darf sich nicht wiederholen

14.02.2021 - Gut eine Woche lang haben Kälte und zu Beginn starke Schneefälle die Menschen in allen Verkehrsmitteln auf eine harte Probe gestellt – besonders bei der Eisenbahn. Noch immer gibt es Zugausfälle, einzelne Schienenstrecken sind immer noch gesperrt und beladene Güterzüge seit Tagen im Nirgendwo abgestellt sowie Weichen zu Industriegleisen nicht befahrbar. Im Angesicht neuer Niederschläge haben der Fahrgastverband PRO BAHN und das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) e.V. eine Bilanz gezogen und formulieren Forderungen, wie die Verlässlichkeit des systemrelevanten Schienenverkehrs schnell gestärkt werden kann.

mehr

Winter bei der DB - Ein Brief an Herrn Bundesverkehrsminister Scheuer anlässlich seiner Danksagung auf Twitter

09.02.2021 - Herr Bundesverkehrsminister Scheuer bedankt sich auf Twitter bei den Mitarbeiter:innen für deren Einsatz aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen. Wir schließen uns diesem Dank an, betonen aber auch, dass es nicht allein am dem Wetter liegt, wenn ein reibungsloser Betriebsablauf nicht mehr gewährleistet ist. Eine entsprechende Untersuchung wird empfohlen.

mehr