Gleitende Mittelfristprognose sieht nur schwaches Wachstum auf der Schiene

Goldene Zeiten für den Lkw und schmales Wachstum für die Schiene prognostizieren die vom Bundesamt für Güterverkehr beauftragten Gutachter für die kommenden Jahre. In der am 5. April vorgestellten „Gleitenden Mittelfristprognose“, die halbjährlich im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums erstellt wird, dokumentieren die Gutachter auch den erneuten Rückgang des Marktanteils der Schiene im Güterverkehr 2017 und führen das u.a. darauf zurück, dass die Straße Verkehre von Schiene und Binnenschiff gewinnt. Die Prognose war Anlass für die Presseinformation des Netzwerks vom gleichen Tag.