Zahl des Tages: 4,2 - Neue Gleise in Deutschland im Jahr 2021

17.11.2021

  

 

 

Verteilt auf Berlin, Frankfurt am Main und Kindsbach bei Kaiserslautern wird die DB Netz AG im ganzen Jahr 2021 nur drei kurze Streckenneubauten mit einer Länge von insgesamt 4,2 km in Betrieb nehmen – das entspricht der Entfernung zwischen Stadtmitte und Olympiastadion in München oder der Länge von sechs Güterzügen. Das Straßennetz wird im Vergleich dazu auch dieses Jahr erneut um ca. 10.000 Kilometer verlängert. Das ist knapp das 2.400-fache der neu in Betrieb genommenen Schienenstrecke. Seit der Bahnreform im Jahr 1994 wurden insgesamt nur 1.717 Kilometer Schienenstrecke neu oder spürbar ausgebaut. Die jetzt zu Ende gehende Legislaturperiode fällt besonders negativ auf – insgesamt kamen nur 67 Kilometer dringend benötigte neue Strecken hinzu. Dabei läuft der wachsende Schienenverkehr auf vielen Strecken bereits an der Kapazitätsgrenze, als offiziell überlastet gelten bereits jetzt 21 Streckenabschnitte. Die Infrastruktur muss deutlich schneller ausgebaut und modernisiert werden, damit Verkehre vor allem von der Straße auf die Schiene verlagert und dadurch die Treibhausgasemissionen deutlich gesenkt werden können. Kurzfristig werden dafür viele „kleine und mittlere Maßnahmen“ im bestehenden Netz sowie der deutliche Ausbau der Personalkapazitäten für Planung, Prüfung und Umsetzung benötigt. Ab Mitte des Jahrzehnts müssen die Budgets für Investitionen deutlich und kontinuierlich steigen – abgesichert in einem Infrastrukturfonds nach Schweizer Vorbild.

Wenn Sie die Zahl des Tages zukünftig per Mail empfangen möchten, schreiben Sie an morling@netzwerk-bahnen.de.

 

Pressekontakt: Daniela Morling, mobil: + 49 151 555 081 83, E-Mail: morling@netzwerk-bahnen.de

 

Alle Zahlen des Tages