RailWatch GmbH

RailWatch GmbH

Weil der Güterwagen weder über eine eigene Stromversorgung noch über ein eigenes BUS-System verfügt und somit keine Zustandsdaten meldet, kommt es häufig zu teuren ungeplanten Reparaturen und Kosten für die Rangieraufwände. Nicht immer kann aber die notwendige und sicherheitsrelevante Instandsetzung vor Ort oder in einer nahgelegenen Werkstatt durchgeführt werden. Wodurch der Wagen erstmals für Tage oder Wochen auf das naheliegendste Abstellgleis rangiert wird. Umso wichtiger ist es, Informationen über den Verschleißzustand der technischen Komponenten zu erhalten, um rechtzeitig agieren zu können und vorausschauende Instandhaltung möglich zu machen. 

Genau hierfür hat RailWatch eine innovative Technologie: Die Pulsar-Technik! Ein Wayside Monitoring Systeme zur voll automatischen Erfassung von technischen Zuständen an Güterwagen in der Vorbeifahrt. Durch die Anwendung von Kamera und Sensortechnik in Verbindung mit künstlicher Intelligenz (KI) werden die Zustände an Güterwagen erkannt und erfasst. In der RailWatch BigData Cloud werden alle Daten aus dem breiten intelligenten Stationsnetzwerk aufbereitet und dem Kunden als Data-as-a-Service (DaaS) Lösung über ein Webportal oder einer beliebigen Schnittstelle bereitgestellt. Die Pulsar-Technik dient als „Technology enabled Service“. 

Die RailWatch-Daten vereinfachen für den Kunden den Instandhaltungsprozess durch die Möglichkeit von vorausschauender Instandhaltung und unterstützten ebenso die vor jeder Zugabfahrt notwendige wagentechnische Untersuchung. Die Daten zeigen bereits während der Zugfahrt wagengenau, welcher Wagen und an welcher Achse einen Schaden nach AVV (Allgemeiner Vertrag für die Verwendung von Güterwagen) aufweist. Somit sorgt RailWatch für einen effizienten, kostengünstigen und sicheren Schienengüterverkehr.

Kontakt

RailWatch GmbH

Schwertberger Str. 14
53177 Bonn - Bad Godesberg
Deutschland

E-Mail:info@rail-watch.com
Telefon:+49 (0)228 / 33 88 30 - 0
Telefax:+49 (0)228 / 33 88 30 - 99
Website: www.rail-watch.com